Remis gegen Galatasaray

Das Spiel:
Der SCW beginnt stark, hat nach den Siegen zum Auftakt Selbstvetrauen. Das erste Tor aber schiessen die Gastgeber: Einen Witz-Freistoss zirkelt der Gala-Spieler über die Mauer, drin! Glück für den SCW nur wenige Minuten später: Einen harten Kopfball aus wenigen Metern lenkt Goalie Staehelin mit Glück noch über die Latte. Was bei einem 0:2 passiert wäre? Wäre, wäre, Fahrradkette! Danach drehen die Gäste auf. Nach einem gelungen Angriff über Olbrecht holt der Gala-Goalie Tanner von den Beinen. Den fälligen Penalty bucht Wirz. In Halbzeit zwei wirds noch hektischer: Nach einer kuriosen Führung dank eines Gala-Eigengoals muss der SCW den Deckel eigentlich draufmachen. Doch wer sie vorne nicht macht…am Schluss steht ein äusserst ärgerlicher Punktverlust.

Das gab zu reden:
Schiri hin, gesunde oder ungesunde Härte beim Gegner her: Als Gejagter muss der SCW sein Emotionen in den Griff kriegen. Eine Rote Karte in der 78. Minute – nach Reklamieren und einem Mittelfeld-Foul fernab jeder Gefahr absolut unnötig – ist da nur ein Symptom. Noch besser hörbar und ebenso bedenklich: der Motz-Pegel auf dem Platz

You must be logged in to post a comment Login